Montag, 4. August 2014

Woche 29 (2/7) - Zwölf Stunden unterwegs


Ich habe euch ja schon erzählt, dass wir eine verkürzte Arbeitswoche hatten, denn wir sind in Richtung München gefahren mit Gadi, Lotta und Fiyuna. Da haben wir Freunde besucht und noch ganz viele weitere TWHs getroffen und kennengelernt. Am Freitag haben wir eine Wanderung unternommen. Es war eine richtig tolle Wanderung und wir waren lange unterwegs, so ca. zwölf Stunden. Fiyuna blieb mit Peter in München. Die hatten ihr eigenes Programm mit einer Freundin und deren TWH. 


Die Wanderung war anstrengend und toll. Die Hunde waren mehrheitlich friedlich und Gadi hat versucht, jedem Streit auszuweichen. Ich bin super stolz auf ihn. Er hat sich allgemein gut geschlagen, trotz HD. Irgendwann war er etwas auf meine Hilfe angewiesen, vor allem bei kleineren Kletterstellen. Da konnte er einfach nicht mehr springen.


Alles in allem war es einfach toll und Lotta und Gadi haben immer wieder den Kontakt zu mir gesucht. Für mich selbst war es eine Herausforderung, aber definitiv eine, die ich wieder machen würde. 

Vielen Dank für die Organisation! Es war einfach genial, auch das Alternativprogramm für Fiyuna. :-)


Und nun lasse ich die Bilder sprechen.




















































Das ist Hiro, ein so genannter Amerikanischer Wolfshund. Da es da kein wirkliches Zuchtziel gibt, ausser dass der Hund wie ein Wolf aussehen soll. Hiro hat ein super tolles Frauchen, wirklich und sie macht ihre Sache mega toll, Respekt! Trotzdem würde ich vom Kauf eines solchen Hundes abraten, weil es wirklich sehr schwierig ist, ihm artgerecht zu werden (der Wolfsanteil ist sehr hoch). 

Kommentare:

  1. 12 Stunden - ich sag mal Oh Gott :-))))))))))))))

    Waren es sooo viele Kilometer oder wart ihr so langsam unterwegs. 12 Stunden, ne, ich glaub, das wäre mit zuviel... ;)

    Amerikanischer Wolfshund. Es muss doch immer wieder etwas neues exotisches her. Jetzt kommen die Leute schon oft nicht mit Hund zurecht, aber dann mit Wolf. Kann man nur hoffen, dass sich das nicht durchsetzt, schon im Interesse der Tiere...

    LG Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben viele Kilometer gemacht und Höhenmeter. Langsam waren wir nicht unterwegs, wobei ich mit meinem Tempo die Gruppe teilweise schon etwas verlangsamt habe. ;-)

      Das mit den Wolfshunden ist so eine Sache. Es gibt leider zu viele Leute, die den Wolf Zuhause haben wollen. Die Besitzerin von Hiro nehme ich aber gerne ein bisschen in Schutz. Sie hat aus Unwissenheit gehandelt und würde das jetzt auch nicht mehr tun. Und trotz allem, Hiro ist ein sehr interessanter Wolf/Hund.

      Liebe Grüsse
      Ramona und Rudel

      Löschen
  2. Das wäre auch ein Wandergebiet für uns - toll - und super schöne Fotos von Natur und Tier.

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Ja, dass ihr da umherstreifen würdet, kann ich mir gut vorstellen. ;-)

      Liebe Grüsse
      Ramona und Rudel

      Löschen