Dienstag, 11. Juni 2013

We 23 - Endlich konnten wir mal wieder an einem Hundemilitary teilnehmen

Endlich konnten wir mit unseren eigenen Hunden mal wieder an einem Military teilnehmen. Es kommt genug selten vor, dass das Wetter stimmt, wir uns rechtzeitig anmelden können und wir nicht zu viele Hunde haben. Nun hat es geklappt und so startete ich mit Gadi zum zweiten Mal an einem Military und mit Leo (logisch) zum ersten Mal.
 

Posten 1: Man musste die Hunde "voran" schicken und sie wieder zurückrufen. Dabei mussten sie einmal von der einen Seite und einmal von der anderen Seite her einen Pilon umrunden und das innerhalb von 60s. Gadi kennt das, dass ich ihn voraus schicke und da man Hilfsmittel verwenden konnte, warf ich ihm einen Ball. Das schwierige war es, den Hund um den Pilonen herum zu lotsen. Doch Gadi hat das mit Bravour gemacht und brachte mir sogar den Ball zurück. Das gab 20 von 20 Punkten.


Mein ehemaliges Nachbarsmädchen begleitete uns und kümmerte sich wundervoll um unseren 16-jährigen Ferienhund.


Am Posten 1 konnte auch Leo brillieren. Zwar brauchte er etwas länger, doch er hat es gemacht. Allerdings brachte er den Ball natürlich nicht zurück und so musste ich noch ein zweites Spielzeug organisieren, da er die Leckerlis, die ich nach vorne warf,  nur in einem Umkreis von einem Meter um mich herum suchte. Leo bekam auch 20 Punkte.


Posten 2: Frauchen, also ich, musste fünf Fragen innerhalb von 30s beantworten. Die Fragen gingen um das Thema Wildtiere, Jagd. Da ich darin nicht Expertin bin und nur so eine ungefähre Ahnung habe, kriegten wir nur 14 von 20 Punkten. 


Es war ein schöner Tag. Die Hunde wie auch wir Zweibeiner konnten ihn sehr geniessen.


Posten 3: Da waren vier Flaschen mit je 2 Leckerlis, die der Hunde hätte herauskriegen müssen. Ausserdem hingen da irgendwelche Gegenstände, von denen am Schluss einer abgefragt wurde. Gadi konnte zwei Flaschen drehen, allerdings war er nicht bei der Sache, weshalb er keine weiteren drehen wollte. Den Gegenstand wusste ich natürlich nicht, schliesslich hatte ich mich auf den Hund konzentriert. ;-) Da verschenkten wir also ziemlich viele Punkte. Gadi bekam 8 von 20 Punkten.

 

Leo stand an diesem Posten, roch an den Flaschen, aber er wusste nicht, was er damit anfangen soll. So versuchten wir die Flaschen zu drehen, in dem Leo sich unten durch bewegte. Leo hatte erst etwas Angst, doch er ging dann unten durch und noch einmal und noch einmal. Eine Flasche konnten wir dann tatsächlich auch drehen. Immerhin konnte ich mit Leo da üben, dass er den Mut hat, da unten durch zu gehen. Den Gegenstand wusste ich dieses Mal natürlich, ich wusste ja auch, dass ich mich darauf achten sollte. ;-) Leo bekam an diesem Posten 12 Punkte (obwohl es eigentlich nur 8 hätten sein dürfen...).


Posten 4: Man hatte 60s Zeit. In dieser Zeit sollte der Hund drei Leckerchen fangen und danach musste man voraussagen, aus welchem der beiden Teller der Hund das Leckerchen frisst. Bei der ersten Übung hatte ich etwas bedenken, weil Gadi nicht der schnellste ist im Fangen, allerdings hatten wir das zu Hause schon geübt. Beim zweiten Teil wusste ich, dass Gadi den Teller nimmt, den ich ihm sage, dieses Spiel kennt er ja. Nun, Gadi fing alle drei Leckerli, war aber mit den Gedanken ganz woanders, dass er den zweiten Teil der Übung überhaupt nicht mitbekam. Da war ich schon etwas enttäuscht, denn da blieben satte 15 Punkte liegen. So bekam Gadi "nur" 15 von 30 Punkten.


Mit Leo war diese Übung ganz toll. Als ich ihm die Leckerchen warf, schaute er mir tief in die Augen (Das war ja schliesslich auch das, was wir geübt hatten...). Mit der Zeit begann er dann den Boden abzusuchen, aber fangen wollte er die Leckerchen nicht. So gab es eben nur 2 Punkte fürs Mitmachen.


Posten 5: Das war dann wieder ein Kinderspiel für uns. Der Hund musste innerhalb eines Quadrates bleiben, der Besitzer musste 3x rundherum hüpfen und Geräusche von sich geben. Gadi setzte sich zwar vom Platz ins Sitz auf, aber eigentlich nur, weil er unbedingt in den Schatten wollte. Das gab auch kein Abzug. Wir bekamen 20 von 20 Punkten.


Auch Leo konnte das, er stand zwar auf, aber er blieb innerhalb des Quadrates. Das Sitzenbleiben müssen wir noch etwas üben. Auch Leo bekam 20 Punkte.


Posten 6: Gadi brachte mich da so zum Lachen. Irgendwie fand er diesen Posten witzig. Der Hund musste aus einer mit Wasser gefüllten Schüssel fünf Hölzchen herausnehmen und nebenan in einen Kreis legen. Zuerst nahm Gadi gleich zwei auf einmal und legte sie dann auch schön in den Kreis. Dann wollte er das Wasser auskippen, weil ich immer auf die Schüssel zeigte. Erst als ich ein Hölzchen in die Hand nahm und so getan habe, als würde ich es wegschmeissen, es aber dann wieder in die Schüssel gegeben habe, hat er weiter gemacht. Und so konnten wir in den 60s wieder die volle Punktzahl einbringen, also 25 von 25 Punkten.


Für Leo war das wieder ein Posten, wo er mich anschaute und dachte: "Ja, da hat es etwas, was da schwimmt, aber was soll ich mit dem?" So bekamen wir "nur" die zwei Ehrenpunkte. Der Blick von Leo war witzig. Er schaute mich so richtig hilflos an.


Posten 7: Ich musste Büchsen werden und die Hunde mussten warten. Das Warten klappte mit Gadi natürlich ohne Probleme, das üben wir zu Hause genug. Doch das Frauchen, das trifft einfach nicht gut. Immerhin gab es 8 von 16 Punkten.


Auch Leo wartete ganz brav, auch wenn es ihm etwas schwerer fiel. Aber wenn Frauchen sagt "warten", dann wartet man eben. Immerhin habe ich da eine Büchse mehr getroffen und so gab es 10 Punkte.


Posten 8, der letzte: Mir wurden die Augen verbunden und ich musste der Schnur nachlaufen. Ab und an hing dann da ein S (für Sitz) oder ein P (für Platz). Blind musste ich dann den Hunden das Kommando geben, nur einmal. Dafür hatte man 60s Zeit. Mit Gadi ging das super. Man muss zwar bei ihm nach einem Kommando immer auf drei zählen, aber er hat alles gemacht und das erst noch in der nötigen Zeit. So gab es nochmals 20 von 20 Punkten. Mein Gefühl, wir hatten mittelmässig abgeschnitten und doch einige Punkte verschenkt, aber wir konnten zufrieden sein. Trotz Ablenkung hat er sich (meistens zumindest) konzentriert und bis auf die 15 Punkte, die wir locker hätten einstecken können, hatten wir alles gegeben, was in unserer Macht steht.


Leo hatte diesen Posten auch gut gemacht. Bis auf ein "Platz" hat er alles gemacht. Wobei ich erstaunt war, dass er überhaupt einmal ins "Platz" war. Mit Leo hatten wir ganz klar nicht sehr gut abgeschnitten, aber er hatte alles gegeben und im Vergleich zu unserer Anfangszeit war er extrem konzentriert während der Arbeit. Mit seiner Leistung waren wir total zufrieden. Aufgefallen ist mir, dass es ein extremer Unterschied ist, ob man ein Hund von Beginn an selbst erzieht oder ob man einen halb erzogenen Hund übernimmt. Gadi kennt extrem viele Kommandos, die er zu 90% auch gut ausführt, Leo kennt ausser den Grundkommandos (noch) nicht viel, eigentlich überhaupt nichts. Dieses Military spornte mich jedoch an, mit Leo auch noch viele weitere Kommandos einzustudieren. Es fehlt mir eben manchmal einfach die Zeit mit diversen Hunden noch nebenbei.
 

 
An diesem Military nahmen 150 Teams teil. Und wir sind super stolz auf Gadi, denn wir konnten uns auf dem 39. Rang platzieren. Das hätten wir nicht erwartet. Gadi erreichte 130 von 161 Punkten und wir befanden uns damit im 1. Drittel, das ist unglaublich. (So nebenbei, hätten wir die 15 Punkte nicht verschenkt, wären wir auf Rang 15...) Es zeigt mir einmal mehr, dass ich mit meiner Erziehung doch nicht so viel falsch mache, denn Gadi hatte Spass an diesem Military und war dazu auch noch so gut und das obwohl ich so streng, konsequent und manchmal doch auch etwas rau bin.
 
 
Leo konnte sich auf dem 113. Rang platzieren. Wir wurden nicht die letzten und das obwohl wir erst seit 1 1/2 Monaten ein Team sind und wir sozusagen von null angefangen haben. Einem Hund mit sechs Jahren noch neues beibringen, das braucht Zeit. Klar, die Grundkommandos sind einfach, aber alles andere braucht Zeit. Dann mussten wir erst das Vertrauen aufbauen und ihm Sicherheit geben. Leo hat sich an keinem Posten verweigert, er versuchte, zu verstehen, was ich von ihm möchte und das ist die beste Basis für eine weitere Zusammenarbeit. Wir freuen uns darauf!


Dusty ist mit seinen 16 Jahren diesen Parcours super mitgelaufen. Er war zwar danach sehr müde, aber am nächsten Tag wollte er den Spaziergang trotzdem nicht verpassen.

 
Leo durfte dann auch noch am Hunderennen mitmachen. Er lief natürlich in der kleinsten Klasse. Für die Strecke brauchte er 13.24s. Ok, er hatte sich auch nicht so angestrengt. Aber es war schön, dass er zu uns gekommen ist und nicht bei den vielen Leuten am Start geblieben ist, das dachte ich mir nämlich. Auf jeden Fall belegte er im Rennen den 15. Rang von 17 Teilnehmern. Die Bestzeit lag bei 6.07s.

 
Auch Gadi durfte natürlich noch am Rennen teilnehmen. Da er sehr auf uns fixiert ist, hat er alles gegeben. Er startete natürlich in der grössten Klasse und war dort wohl einer der schwersten. Und nun bringe diese knapp 50kg mal so schnell in Bewegung... Doch Gadi konnte es. In genau 6s war er bei uns und damit landete er auf dem 6. Platz von 41 Teilnehmern. Die Bestzeit lag bei 5.46s.


Am Abend kühlte sich Dusty noch freudig im kühlen Pool ab.


 Er liebt Bällchen.


Der Sonntag diente dann eher zum Ausruhen und gelassenem Spiel.


Es sieht immer so lustig aus, wie Gadi seine Spielzeuge durch die Gegend schleudert.



Da ist das Spielzeug...


Boah, das ist ja untergetaucht, voll fies!


Jetzt hab' ich dich!
 
(Leo war natürlich auch dabei, doch ging er den Spaziergang sehr ruhig an.)


Kommentare:

  1. ..wow!!!!
    Das ist ja super interessant!!!!
    Ganz toll was ihr da gemacht habt!!!!
    Bin richtig begeistert!!!!
    ...kenne Millitary nur vom sehen im Internet,
    aber mich begeistert das total!!!!!
    Danke für diesen grossartigen Einblick davon!!!!
    glg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass es dir gefällt. Vielleicht lässt du dich inspirieren und nimmst auch mal an einem Military teil. Wir haben auf jeden Fall jedes Mal einen riesen Spass!

      Liebe Grüsse
      Ramona und Rudel

      Löschen
  2. Hallo ihr vier,

    hey, dabei sein ist alles. Auch wenn ihr nicht die Sieger wart, ist der 39. Platz von 150 (!) Teilnehmern doch echt super! Wir machen bei so etwas auch mehr zum Spaß mit und wenn wir nicht so gut abschneiden, auch kein Problem. Hauptsache, wir hatten Spaß und das hatten die Hunde mit Sicherheit.

    Auf Leo bin ich richtig stolz - in der kurzen Zeit schon sooo viel erreicht. Da ist auch der 113. Platz noch echt super. Und irgendwie klappt das mit dem Rennen nicht so gut bei uns Foxis, wenn es auf Kommando gehen soll. Ich war da auch der erste von hinten ;)

    Wuff-Wuff Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Chris,

      Dabei sein ist alles, das sagst du richtig. Letztlich machen wir es ja, weil wir Spass daran haben und nicht, weil wir das müssen. Dabei noch so toll abzuschneiden wie dieses mal erfreut uns einfach riesig. Wir waren total erstaunt.
      Rennen auf Kommando, na wohl eher nicht. Aber es hat auch Leo Spass gemacht und er war wirklich gut. Wir sind auch sehr stolz auf ihn.

      Liebe Grüsse
      Ramona und Rudel

      Löschen
  3. Boah, so sehen echte Sieger aus!! Toll Deine beiden mit ihren Medaillen! Herzlichen Glückwunsch zu den erreichten Leistungen.

    Ich habe solche Rallys früher mit den Pferden mitgemacht, was auch immer sehr lustig und ich bin auch ein lausiger Werfer... (öhm). Und wenn Hund und Pferd da nicht so routiniert sind, lassen sie sich halt leicht ablenken und das kostet Punkte. Aber, dabei sein ist alles!

    So ein Hunderennen mit Linda würde mich mal reizen. Muss mal stoppen, wie schnell sie ist oder wie langsam. Wie lang war denn die Strecke, die die Hunde laufen mussten?

    Es sieht wirklich lustig aus, wie Gadi sein Spielzeug schleudert - wie ein Diskuswerfer.

    Tolle Bilder - tolle Eindrücke - Danke dafür!

    LG
    Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, die beiden hatten auch wirklichen Grund, stolz zu sein. :-) Dabei sein ist alles, du sagst es. Wir haben ja keine Maschinen sondern Hunde, die dürfen sich auch mal ablenken lassen. Solche Rallys mit Pferd, das klingt auch sehr interessant. Und werfen... naja, man kann ja nicht alles können. ;-)
      Ich weiss nicht genau, wie lange die Rennstrecke war, ich schätze etwa 80m. Linda ist sicherlich auch schnell.

      Liebe Grüsse
      Ramona und Rudel

      Löschen
  4. Das habt ihr alle toll gemacht. Wir gratulieren euch zu den sehr guten Plätzen, die ihr erreicht habt. Ihr könnt wirklich stolz sein. Bestimmt hat es euch viel Spaß gemacht. Die Bilder sehen jedenfalls danach aus.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, es hat wirklich Spass gemacht und es war sicher nicht das letzte Military, das wir mitgemacht haben.

      Liebe Grüsse
      Ramona und Rudel

      Löschen
  5. Ohne falschen Ehrgeiz und nur aus Spaß an der Freud kann so ein Wettbewerb ganz lustig sein. Schön zu sehen, wie konzentriert die Hunde mitarbeiten und sogar Leo gibt sich schon so viel Mühe! Wir sind beeindruckt! Liebe Grüße aus Terrierhausen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Priorität hat definitiv der Spass. Aber ein bisschen Ehrgeiz schadet ja nicht. Zumindest erwarte ich, dass sich die Hunde Mühe geben und das haben sie definitiv. Da sind wir super stolz.
      Vielen Dank, Leo war wirklich toll.

      Liebe Grüsse
      Ramona und Rudel

      Löschen
  6. Ein nettes Spiel für beide Parteien, das gefällt mir.
    Richtig gefreut habe ich mich als das Bild von Leo mit der Ehrenkette auftauchte :-)
    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) Es war sehr schön und interessant. Leo ist eben der Grösste. ;-)

      Liebe Grüsse
      Ramona und Rudel

      Löschen
  7. Herzlichen Glückwunsch an euch! Das ist ja super, wie toll ihr abgeschnitten habt! Besonders auch Leo. Die Leistung nach der kurzen Zeit, die er bei euch ist, finde ich super!
    LG Calendula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Ja, wir sind auch super stolz auf unsere beiden Jungs.

      Liebe Grüsse
      Ramona

      Löschen