Sonntag, 18. Mai 2014

Fiyuna vom Dreiburgenblick - Teil 7


Auf diesen Fotos ist Fiyuna zwischen 13.5 und 14.5 Wochen alt. Sie ist schon um einiges gewachsen und hat fleissig an Gewicht zugelegt. Es geht ihr bestens.


Fiyuna ist sehr selbstständig, erkundet die Welt, freut sich über andere Hunde, ist offen gegenüber Menschen und total verfressen. Sie liebt das Wasser. Gadi ging erst mit ca. 6 Monaten ins Wasser. 


Diese Freude, die dieser Hund versprüht, ist einfach schön. Diese Energie erinnert mich an Gadi. Wenn sie so freudig durch die Gegend hüpft, öffnet dies einem das Herz. Das schafft Gadi auch. 


So langsam haben wir eine richtige Bindung entwickelt. Ich merke, wie ich sie von Tag zu Tag weniger wegdenken könnte. Immer mehr sucht sie auch den Kontakt zu uns. Sie kommt kuscheln, drückt sich dann richtig in uns hinein und leckt uns ab. Wenn sie Aufmerksamkeit will, dann kommt sie, wie Gadi. Wenn ich mich auf den Boden lege, kommt sie schauen und legt sich halb auf mich drauf.


Ab und zu spielen wir auch zusammen mit einem Spielzeug. Sie spielt zwar gerne, ist aber nicht so auf  Spielzeuge fixiert. Ich glaube nicht, dass sie so apportierfreudig wird wie Gadi. 


Wenn sie rennt, ist sie stabiler als auch schon. Oft überstellt es sie aber noch und im Spiel mit anderen Hunden wird sie oft überrannt. Da greife ich dann schon mal ein. Aber sie ist hart im Nehmen, steckt gut weg und wenn es ihr wirklich mal zu viel wird, kommt sie zu mir.


Die Stubenreinheit haben wir mal weniger mal mehr im Griff. Dann ist es drei Tage kaum ein Problem und dann gleich wieder mehrmals hintereinander. Aber wir kriegen das schon noch hin, da bin ich mir sicher. Ich habe auch das Gefühl, dass sie eigentlich weiss, dass wir es nicht toll finden, wenn sie im Haus ihre Geschäfte erledigt, sie hat irgendwie nur noch nicht herausgefunden, wie sie es uns mitteilen soll. Beim festen Geschäft haben wir es besser im Griff als beim Pipi.


Meine kleine Schmusebacke. Sie möchte gerne gefallen und auch wenn sie Mist gebaut hat, kommt sie zu mir. Sie beschwichtigt dann zwar extrem, aber sie kommt und dann lässt sie sich knuddeln und die Welt ist wieder in Ordnung.


Beobachten wird wohl eine ihrer Lieblingsbeschäftigungen sein. Aber Schmetterlinge oder Mücken fangen, macht auch ganz viel Spass. Bis jetzt lässt sie sich dabei noch abrufen. Ich bin gespannt, ob das so bleibt oder ob bei ihr der Jagdtrieb noch stärker wird.


Fiyuna wächst und gedeiht prächtig. Sie ist gesund und munter, kreativ und ungeduldig. Aber wenn sie schläft, ist sie einfach zu süss.

Kommentare:

  1. Ach ich hab es geschafft...
    ich hab einen guten Empfang und hab endlich Zeit...
    mich bei dir umzuschauen.
    Da hab ich jetzt ein bisschen ( rotwerde) nachzuholen.
    Toll deine Fotos
    liebe Grüße von Sylvia und Tibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da freuen wir uns, dass du wieder da bist und hoffen, dass dir unsere Bilder, die du verpasst hast, ganz viel Freude bereiten.

      Liebe Grüsse
      Ramona und Rudel

      Löschen