Montag, 2. Dezember 2013

We 47 Sonntag - Mit Sina und ihrem Rudel lange unterwegs

 
Wir haben unsere Freundin Sina mit ihren drei Vierbeinern getroffen. Es ist schön, wie sich die Hunde immer freuen, wenn sie sich sehen.


Ausnahmsweise hatten wir mal "nur" sechs Hunde dabei. Das sind wir uns überhaupt nicht mehr gewohnt. - Gadi, Bacio, Kisha, Miss Piggy, JJ und Leo


Bacio und Gadi spielen gerne Stöckchen miteinander, aber da muss ich Gadi immer genau beobachten, damit er nicht übermütig wird. An seiner Rutenhaltung sieht man, dass er klar der dominantere der beiden ist.


Gadi war es fast langweilig, weil er niemanden in seiner Grösse hatte, der wirklich mit ihm spielte. Er schloss sich dann eben JJ und Kisha an. Und das ging super gut.


Kisha und JJ hatten sich total gefunden. Die beiden sind wie wild miteinander herumgerannt.



Kisha gibt immer alles, beim Herumrennen. Sie ist ein so lebensfroher Hund.


JJ hat das erste Mal so richtig gespielt bei mir. Bisher war er eher auf dem Beobachterposten. Doch Kisha konnte ihn überzeugen.

 
Miss Piggy ist klein, jung und ein mega Frechdachs.

 
Kisha ist eine Hündin, die mir von ihrem Charakter her sehr gut gefällt.


Bacio gibt Gadi immer 1000 Küsschen, wenn sie miteinander unterwegs sind.


JJ und ich haben uns wohl die gleiche Frage gestellt: "Wie kann man nur?"


JJ: "Schnell weg hier, bevor ich nass werde."


Den Sand finden die Hunde mega toll. Da drehen sie immer voll auf.


Gadi findet Kisha auch toll. Er liebt Hunde, die ihm ganz klar sagen, was sie mögen und was nicht.


JJ und Kisha sind hin und her gerannt, das war unglaublich.


Mädchen gegen Jungs...


Irgendwann hat JJ dann auch Interesse an Miss Piggy gekriegt.


Kisha und ihre Lebensfreude, so schön zu sehen.


JJ im Element...



Miss Piggy erwachte dann plötzlich auch und mischte überall mit.


Und das ist wohl mein Lieblingsbild von diesem Post. Der böse Wolf und das Schweinchen... ;-)


Miss Piggy fand dann auch heraus, dass Gadi ja überhaupt nicht gefährlich ist, sondern nur etwas gross.


Die Kleine wurde ganz frech und fand es lustig, Gadi zu necken.


Und dann verlor sie alle Hemmungen.


Auch bei Bacio kennt Miss Piggy keine Gnade.


Erst tut sie ein bisschen als ob...

 
...und dann ging es ratzfratz und Bacio lag am Boden.

 
Kisha weiss sich gegenüber Gadi auch zu wehren.


Miss Piggy, Bacio und Kisha


Gadi und seine "Stöckchen"...


Es sah ziemlich lustig aus. Bacio und Piggy bellten Gadi an und irgendwann schaute er mit leicht verwirrtem Blick auf.


Leo war auch dabei, aber zurzeit ist er ziemlich ruhig und unauffällig.

 
Wo die drei Monster wohl waren?
 
Es war ein schöner Spaziergang und danach waren alle schön müde, inklusive ich.


Kommentare:

  1. Wie immer hast Du tolle Bilder mitgebracht - Gadi scheint trotz allem auf seine Kosten gekommen zu sein :) Er kann auch mit den kleineren toll spielen.
    Hat Leo denn so gar keinen gefunden, mit dem er auch mal rennen wollt? Wobei Du ja schreibst, er ist sehr ruhig im Moment.

    Das letzte Bild zeigt deutlich: bei euch gibt es Außerirdische ... Leucht-Augen-Hunde ;)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Laika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank!
      Gadi kommt immer auf seine Kosten und wenn er mit mir Vorlieb nimmt. ;-) Wenn er nicht gerade übermütig ist, dann kann er sehr gut mit kleinen Hunden, aber er vergisst manchmal, wie gross und schwer er ist.

      Leo spielt sowieso nur sporadisch und eigentlich auch nur auf direkte Aufforderungen. Oder dann rennt er einfach dem rennenden Rudel hinter her und zwackt die einen in den Oberschenkel. Aber zurzeit hat er eine sehr ruhige und empfindliche Phase. Wehe, einer ist etwas grob oder macht ein bisschen Druck. Aber das legt sich wieder.

      Ausserirdische, genau. ;-)

      Liebe Grüsse
      Ramona und Rudel

      Löschen
  2. Hallo Ramona,

    wieder tolle Bilder. Aber der Gadi wird doch nicht etwa bei dieser Kälte schwimmen gewesen sein? Ich bin ja auch begeisterter Schwimmer, aber bei den Temperaturen? Das geht doch nicht, das ist doch vieeeel, viel, viel zu kalt.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Chris,

      Danke! Gadi ist eben ein bisschen verrückt. Er springt schon nicht mehr von Anfang an gleich ins Wasser, aber nach einigen Runden rennen ist es ja warm. ;-)

      Liebe Grüsse
      Ramona und Rudel

      Löschen
  3. Was für ein toller Spaziergang wieder. Ohne Deine Bilder wäre die Woche nur halb so schön. Das zweite Bild "6 auf einem Steg" ist ja zum Verlieben süüüß...

    LG Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die lieben Worte.
      Mit den Gruppenfotos muss ich ja langsam kreativ werden, sonst wird es euch noch langweilig, wenn sie alle einfach immer ganz brav dasitzen. ;-)

      Liebe Grüsse
      Ramona und Rudel

      Löschen
  4. Liebe Ramona,

    da staunt der 1-Hundehalter, dass Du 6 Hunde als wenig erachtest….Puuuh. mein Favorit ist eindeutig Gadi der Stöckchen Junkie, denn das er auch Bäume ausreißt, ist der Hammer.

    Viel liebe Grüße

    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,

      Haha, ja das Verhältnis habe ich irgendwie nicht mehr. So ab neun Hunden finde ich, dass es viel sind. ;-) Und wenn ich nur unsere beiden habe, dann sind das pure Ferien.
      Für das, dass es hiess, TSWH seien überhaupt keine Stöckchen-Hunde, ist Gadi wirklich ein Stöckchen-Junkie. Nichts ist ihm zu gross.

      Liebe Grüsse
      Ramona und Rudel

      Löschen
  5. Ich muss ja gestehen, das es mich momentan noch stresst, wenn ich bei Hundespaziergängen mit zwei Hunden unterwegs bin :-) Von daher bewundere ich euch immer mit den großen Rudel. Für mich ist es ein riesen Unterschied ob ich mit Chiru und "Lottchen" alleine unterwegs bin (da habe ich sie immer toll im Griff) oder mit mehreren Hundebesitzern - da verliere ich doch schon mal den Überblick... Wieder einmal tolle Impressionen von euren Hunden!
    Liebe Grüße
    Sali

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz ehrlich, ich finde den Schritt von einem zu zwei Hunden enorm gross. Ein Hund sieht nur einen selbst als Rudel. Er orientiert sich, als erzogener Hund, sehr stark am Menschen. Zwei Hunde sind ein eigenes Rudel, die stacheln sich gegenseitig zu Blödsinn an. Wenn der eine geht, geht der andere auch. Das muss man sich bewusst sein. Ein Rudel zeigt auch Rudelverhalten, ein einziger Hund geht, im Normalfall, nur wenn der Mensch mitkommt. Und das liebe Lottchen ist ja noch jung, unter Ablenkung zu gehorchen, fällt einfach noch schwer.
      Danke!

      Liebe Grüsse
      Ramona und Rudel

      Löschen