Mittwoch, 9. April 2014

Fiyuna vom Dreiburgenblick - Teil 2


Auf diesen Fotos ist Fiyuna die erste Woche bei uns und erlebt das erste Mal unseren Alltag mit. Also ist sie da zwischen 8.5-9.5 Wochen alt.


Fiyuna hielt uns sehr auf Trab. Entweder schlief sie oder sie rannte im Haus umher, ärgerte die anderen Hunde, nahm alles in den Mund und versuchte, überall ihren Willen durchzusetzen.


Wir mussten uns wieder daran gewöhnen, so ein kleines Ungetüm bei uns zu haben. Und so schön es auch ist, so anstrengend ist es auch. Kaum steht sie auf, nimmt man sie und geht in den Garten. Dann macht sie Pipi und man lobt sie ganz doll. Bevor man ins Bett geht, geht man nochmals in den Garten und läuft so lange hin und her, bis die Kleine endlich ihr Häufchen macht. Wenn sie es macht, freut man sich ganz doll.


Kaputt gemacht hat sie nicht viel. Papier musste etwas leiden und meine Bücher. Kabel haben höchstens ein paar Abrücke der Zähne, blieben aber ganz. Aber unser Futter in den einen Büchsen müssen wir gut in den Augen behalten, sonst kommt Madame mit einem sehr dicken Bauch angelaufen und die Büchsen sind leer. Ein Wohnzimmertischchen sieht sie auch als Klettergerüst...Naja, das sehen wir anders.


Aber lange böse sein, kann man ihr nicht. Wie könnte man auch bei diesem Blick. Aber zu viel durchgehen lassen, dürfen wir ihr nicht, denn sie nützt es schamlos aus. Man darf sich nicht täuschen lassen vom Alter und vom "sie ist ja so süss!". Gadi zeigt mir das auch immer wieder. Er ist ziemlich streng mit ihr, aber korrekt und er leckt sie auch oft ab oder kümmert sich sonst um sie. Aber wenn sie zu stürmisch ist oder ihn zu arg beisst, dann korrigiert er sie, kurz aber deutlich.


Da Madame nicht so viel laufen soll, tragen wir sie regelmässig, auch wenn ihr das nicht wirklich passt. Sie quengelt dann oder schreit auch gerne mal laut, damit auch alle ja schauen, wie böse ich doch bin. Aber es geht immer besser und sie schreit schon viel weniger. 


Unsere Grinsemaus, sie ist eine Bereicherung, aber nicht immer ist es ganz einfach. Doch muss ich sagen, dass mir unser Rudel doch relativ viel Arbeit abnimmt. Sie ist beschäftigt, wird gut sozialisiert, kriegt aber auch die Ruhe mit, die das Rudel auch hat. Einzig die Stubenreinheit, da hilft mir das Rudel nicht. ;-)


In der ersten Woche ist Fiyuna viel frei gelaufen, aber wir haben dann auch gemerkt, dass sie sehr selbstständig ist und vor allem dann kommt, wenn sie gerade Lust dazu hat. So haben wir relativ schnell beschlossen, ihr eine Schleppleine anzuhängen, damit wir ihr diese Entscheidung, zu kommen oder nicht zu kommen, abnehmen konnten. Wir wollten nicht, dass sie zu viel Erfolg hat mit Nicht-Kommen.


Sie ist immer wieder für einen Lacher gut.


Unsere Fiyuna, einfach ein tolles Mädchen!

Kommentare:

  1. Liebe Ramona!

    Wow, Fiyuna ist ja echt eine totale Grinsebacke! Und sie hat noch nicht viel kaputt gemacht? Na wartet, das kommt noch. Bringt schon mal eure Tapeten in Sicherheit, ja, ich meine die, die an den Wänden hängen ;-) Muss sie nachts nicht mehr raus? Ich musste gerade die erste Woche nachts immer noch ein zwei Mal, Frauchen hat mich deshalb extra in einem Karton neben ihrem Bett schlafen lassen, damit ich auch ja Bescheid gebe, wenn ich mal raus muss.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Chris, da Fiyuna im Rudel aufwächst, ist sie sehr viel beschäftigt und hat nicht wirklich viel Zeit, irgendetwas kaputt zu machen. Aber herumliegende Taschen, Gläser auf dem Tisch oder herumstehendes Trockenfutter werden gerne mal ausgeräumt, verschleppt oder gefressen. Nachts schläft Fiyuna in zur Zeit noch in einer Box. Wenn sie raus müsste, könnte sie jammern und das tut sie auch. Aber es kommt sehr selten vor, dass sie nachts raus muss. Eigentlich hat sie von Anfang an sechs Stunden durchgeschlafen. Am Morgen, wenn wir sie aus der Box nehmen, wird sie einfach sofort in den Garten getragen. :-)

      Liebe Grüsse
      Ramona und Rudel

      Löschen
    2. Ein Luxus so ein Garten, ich wurde immer in die Wanne gestellt, damit Frauchen sich fix anziehen konnte, als ich schon alleine aus dem Karton springen konnte. Naja, da ließ ich es dann gleich mal laufen, so dass sie sich den Gassigang auch hätte sparen können. Aber sie meint, in der Wanne sei das nicht so schlimm, da könne sie alles fix wegspülen. Und ich könnte ja draußen noch ein Häufchen machen.

      Wuff-Wuff dein Chris

      Löschen
  2. So ein liebes Gesicht - ich bleibe gespannt dabei :-)
    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich. Ihr liebes Gesicht täuscht. :-P Sie hat es faustdick hinter den Ohren. Nein, sie ist wirklich toll!

      Liebe Grüsse
      Ramona und Rudel

      Löschen
  3. uhi wie schnuckelig =D so eine süße Maus.. und frech sind sie doch sicher alle, oder? ;o) aber super, das Gadi sich so schön kümmert ^^
    wie geht's denn Leo mit ihr? sie müsste ja fast schon seine Größe sein!?

    bin gespannt auf mehr Fiyuna =D
    liebe Grüße
    shira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frech sind sie sicher alle und es gibt sicher auch schlimmere Welpen als Fiyuna, aber sie weiss jetzt schon ganz genau, wenn sie etwas macht, was sie nicht sollte und dann versucht sie alles, um zu beschwichtigen. :-) Mit Leo und ihr geht es soweit gut. Leo teilt sie deutlich ein, wenn es ihm zu viel wird und das akzeptiert sie. So habe ich keine Bedenken. Unterdessen ist sie doch ein kleines Stück grösser als er. :-)

      Liebe Grüsse
      Ramona und Rudel

      Löschen
  4. Das glaube ich gern, dass sie es faustdick hinter den Ohren hat. Irgendwie sieht man das schon... ;)

    Bild 7 ist der Knaller, so eine süße Maus. Wir sind verliebt...

    LG Andrea und Linda, die meinen, dass die Welpenzeit viel zu schnell vorbei geht und man deshalb jede Minute genießen muss. Weiterhin viel Spaß mit der Süßen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja, man sieht es ihr wirklich an. Schön, dass sie euch gefällt. :-) Wir geniessen die Welpenzeit sicher. Es macht ja auch Spass.

      Liebe Grüsse
      Ramona und Rudel

      Löschen
  5. Liebe Ramona,
    die Kleine ist zauberhaft! Wie sie schön grinsen kann! Himmlisch! Wir lieben sie schon jetzt!
    Liebe Grüße und viel Spaß mit der tollen Maus!
    Dein Arno

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Arno,
      Schön, dass sie euer Herz schon erobern konnte. Unseres hat sie auch schon voll und ganz eingenommen.

      Liebe Grüsse
      Ramona und Rudel

      Löschen
  6. Liebe Ramona,

    ich lese mit Spannung über die Entwicklung eurer Kleinen – ich erinnere mich dabei an so vieles :) Ich finde es toll, dass Du durch das Rudel und auch durch Gadi einiges an Unterstützung bekommst, aber wie Du selbst schreibst, nicht bei allem können die Hunde helfen.

    Das süße kleine Grinse-Gesicht ist aber auch zu niedlich und ich kann schon manche Ersthundebesitzer eher verstehen, die bei so einem Fratz die Erziehung in dieser Zeit vernachlässigen – auch wenn es das Blödeste ist, was man tun kann. Wir sehen das ja auch sehr deutlich bei Laika – durch ihre Krankheit (und weil wir ja lange zeit nicht wussten, was es ist und ob sie überlebt) haben wir ihr vieles durchgehen lassen. Wir hatten mit ihr unheimliches Glück, weil sie ein sehr ruhiger Hund ist – aber es hätte auch schief gehen können und es gibt einige Situationen, da hatten wir mehr Arbeit, als nötig gewesen wäre!
    Ich freue mich schon auf weitere Geschichten und Bilder eures ganzen Rudels.
    Wie kommt eigentlich Leo mit der Kleinen aus?

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Laika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Isabella,

      Vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar. Schön, wenn sie bei dir Erinnerungen aufleben lassen kann. Wenn man nicht weiss, ob der Welpe überlebt, wäre ich wohl auch nachlässig. Aber was man verpasst, ist wirklich schwer, wieder aufzuholen.
      Die Kleine kommt mit Leo gut aus. Sie möchte gerne mit ihm spielen, aber da korrigiert er sie ganz korrekt. Er macht es wirklich gutè

      Liebe Grüsse
      Ramona und Rudel

      Löschen
  7. Einfach ein süßer Fratz! Knuddel sie mal für mich!
    :-)
    LG Calendula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. Gerne knuddle ich sie für dich.

      Liebe Grüsse
      Ramona und Rudel

      Löschen