Samstag, 2. November 2013

We 43 - Das wohl letzte Military in diesem Jahr...

Einmal mehr und wohl das letzte Mal in diesem Jahr nahmen wir an einem Military teil. Das Military wurde vom KV Seetal organisiert und startete in Hallwil. Wir nahmen mein ehemaliges Nachbarmädchen Sarina mit und liessen sie mit Lumi starten. Beim Startpunkt hatten wir noch mit unserer Freundin Sina abgemacht, die mit Kisha und Bacio startete. Peter startete mit Leo und ich mit Jona und Gadi.
 

Beim ersten Posten musste man das Kickbord mit beiden Händen halten und den Hund "Fuss" führen. Man hatte nur eine begrenzte Zeit und musste um jede Flasche (vier waren es) herumlaufen. Zum Schluss musste man noch sagen können, was in den vier Flaschen drin war.
Peter und Leo hatten das super gemacht und Peter konnte zum Schluss auch noch die vier Inhalte der Flaschen benennen.


Auch Gadi hat das super gemacht und auch ich wusste die Inhalte. (Ok, ich wusste auch, dass ich darauf achten sollte...). Ich war etwas schusselig und habe etwas zu fest gehetzt, dass ich eine Flasche umgeworfen hatte.

 
Auch Jona meisterte diese Aufgabe problemlos.


Hier konnte auch Sarina mit Lumi die volle Punktzahl erreichen.


Ebenso hatten Sina und Bacio diese Aufgabe super gemeistert.


Und auch Kisha konnte die volle Punktzahl erreichen.


Beim zweiten Posten musste man dann Bälle werfen und in den hängenden Eimer (mit Loch unten dran) treffen. Und dann sollte der Hund die Bälle wieder apportieren. Sofern der Hund die Bälle zurückbrachte, konnte man so oft werfen, wie man konnte, bis eine Minute um war.
Leo hatte die Bälle super apportiert, nur das Treffen war so eine Sache. Immerhin hatte Peter dreimal getroffen und das war von unserer Runde die höchste Trefferquote.


Mit Gadi war die übliche Szene wie immer an den Militarys, wenn es ums Apportieren geht. Er hat mir keinen einzigen Ball zurückgebracht... Zuhause apportiert er mir alles und das ziemlich zuverlässig. Weshalb dies an den Militarys nicht klappt, konnte ich noch nicht herausfinden. Abgesehen davon hatte ich sowieso nicht getroffen. ;-)


Jona hatte super apportiert, nur meine Trefferquote war mit einem Treffer sehr tief.


Lumi hatte nicht ihren besten Tag. Aber man merkte auch, dass Sarina und Lumi noch nicht viel miteinander zu tun gehabt hatten. Hier muss ich aber Sarina ein grosses Kompliment machen. Sie hat nie aufgegeben, hat Lumi hartnäckig motiviert und versuchte alles, um sie zum Apportieren zu bewegen, leider ohne Erfolg. Und auch bei ihr war die Trefferquote nicht sehr hoch.


Bacio brachte die Bälle relativ gut zurück, aber auch bei Sina war die Trefferquote sehr schlecht und damit auch die Punktzahl.


Kisha hatte am besten apportiert. Wenn das Punkte gegeben hätte, wären sie weit vorne gewesen.


Beim dritten Posten musste man die Hunde zum Bellen bringen, in einer Minute so oft wie möglich...
Naja, Leo bellt nicht bzw. nur wenn es klingelt und auch dann nicht wirklich... Also, keine Chance.


Gadi kann nicht wirklich bellen, bzw. nur, wenn er sehr sehr aufgeregt ist oder wenn Gefahr besteht. Trotzdem konnten wir ein paar wenige Punkte machen, da er etwas herumgejammert und so ein ganz leichtes bellen angedeutet hatte... Es wurde eben ein Auge zugedrückt...


Bacio hat dieses Kommando super ausgeführt. Er ist aber auch von Natur aus eher ein Beller. Einem sowieso bellenden Hund das Kommando "Gib Laut" beizubringen, ist etwas einfacher als bei einem sozusagen stummen Hund.
Kisha und Lumi haben beide nicht gebellt. Kisha bellt nie. Die hat wahrscheinlich keine Stimmbänder. ;-) Und Lumi bellt nur, wenn sie etwas bewacht. Aber auch da hat Sarina keinen Versuch unterlassen. Jona hat gebellt, weil ich ihr das Spielzeug vor die Nase hielt, es aber nicht warf.


Beim vierten Posten musste der Hund einen kleinen Parcour bewältigen. Die Zeit war begrenzt und man musste den Hund über eine Angel mit Plüschtier als Köder durch den Parcour führen. Leo hat das gut gemacht und Peter hat ihn gut geführt. Leo schafft einfach mit angenehmem Interesse und einer gewissen Ruhe und Konzentration. Das hilft ihm viel.


Jona hat den Parcour ohne Probleme gemeistert. In solchen Sachen ist sie irgendwie Profi und sie ist sehr angenehm zu führen und konzentriert sich sehr darauf, was ich von ihr möchte.


Gadi hat die Aufgabe auch mit voller Punktzahl beendet. Doch er ist ein Chaot. Durch seine Geschwindigkeit, konnten wir die verlorene Zeit wieder einholen, aber wenn er sich mal etwas mehr auf mich konzentrieren würde, müsste er nicht immer vor und zurück und Fehler korrigieren. Aber er steckt so voller Energie, dass er einfach mal drauf los prescht und mich nur nebenbei wahrnimmt. Da haben wir noch einige Arbeit vor uns.


Lumi hat an diesem Posten etwas versagt. Da lag ein Gitter auf dem Boden und vor dem hatte sie Angst. Dann war es vorbei. Sie machte nichts mehr. Bis zum Gitter hatte sie es aber super gemacht, doch das Gitter kam relativ früh im Parcour. Aber auch hier hat Sarina sich alle Mühe genommen, Lumi wieder in die richtige Bahn zu leiten, doch die Zeit lief zu schnell.


Bacio meisterte die Aufgabe mit Bravour.


Ebenso Kisha, die den Parcour wie ein Profi durchlief.


Beim Posten fünf mussten die Hunde erst aus einem Wasserbecken fünf Gegenstände fischen und danach fünf Gegenstände, die unter einer Decke versteckt waren, sichtbar machen.
Das war der Posten für Gadi. Das findet er irgendwie immer sehr toll und macht es auch gut.


Bei Leo kommt es immer auf die Gegenstände an. Er hat zwei Dinge herausgefischt, aber er macht das immer mit enormer Vorsicht, weil er der Box, in der die Gegenstände sind, nicht traut. Dabei verliert er einfach zu viel Zeit.


Lumi ist grundsätzlich nicht so an Spielsachen und Gegenständen interessiert, so hat sie nur einen Ball herausgefischt.


Jona hatte es super gemacht, war aber etwas langsam. Sie studiert manchmal zu viel, aber das macht nichts.


Bacio ist der Apportier-Profi. Er hat alles super gemacht.


Auch Kisha (die übrigens eine Kleinhirnstörung hat und trotzdem solche Leistungen erbringt...) hat die Aufgabe super gemeistert.


Beim sechsten Posten mussten die Hunde Gegenstände von einer Box herunterschmeissen. Leo, wie er es so hat, fürchtete sich vor der Box, weshalb er es nur mit Mühe schaffte. Wenn er drüber sprang, sprang er immer extra hoch, dass er die Gegenstände auf keinen Fall berührte. Aber die einen oder anderen sind dann doch heruntergefallen.


Bacio hat das ganze ohne Probleme gemacht.


Kisha zögerte zwischendurch etwas und war sich nicht sicher, was sie tun sollte. Aber sie hat es super gemacht.


Lumi fürchtete sich auch etwas vor der Box. Ich wusste nicht, dass sie in solchen Dingen so unsicher ist. Aber auch hier sind dann die einen oder anderen Gegenstände doch noch heruntergepurzelt.
Gadi meisterte die Aufgabe mit Bravour und war wohl der schnellste von allen. Er ist eben ein Chaot, was ihm da zu Gute kam.
Jona war etwas unsicher. Sie hat einfach zu viel Anstand. Auf mein Verlangen hat sie dann aber doch die meisten Gegenstände heruntergeworfen.


Beim siebten Posten musste man zwei Mal eine Runde um den Tuperware-Kreis laufen. In der ersten Runde musste man sich den Inhalt der Tuperwares mit der einen Deckelfarbe merken und nach der Runde aufsagen und in der zweiten Runde die mit der anderen Farbe. Das war nicht sehr schwierig und Peter hat es gut gemeistert.


Auch für mich war das keine grosse Sache, mit Jona und mit Gadi nicht.


Ebenso hatte Sina keine Probleme damit.


Und auch Sarina machte das keine Mühe.
 
Beim achten Posten musste man den Hund um eine Kurve herum absetzen und ihn warten lassen. Auf dem Weg zum Stuhl hatte es einen Napf mit einem Leckerchen. Man musste sich auf den Stuhl setzen, mit dem Blick vom Hund weg und musste den Hund ins "Hier" rufen. Leo hatte das gut gemacht, Bacio und Kisha so viel ich weiss auch und auch Lumi war nicht so schlecht. Jona konnte das auch und Gadi hatte mich positiv überrascht. Er kam noch nie so schön "hier" als bei dieser Übung.


Bei Posten 9 musste der Hund warten und man musste Türmchen bauen. Zum Schluss musste man noch ein Bild mit einem Wahrzeichen erkennen.
Leo hatte super gewartet, doch das Türmchen von Peter hielt nicht stand. ;-)


Sina hatte dasselbe Problem. Bacio wartete, aber das Türmchen wollte nicht so hoch werden.


Bei Kisha liess sie ihre Begleitung bauen. Der Plan war aufgegangen.


Das Türmchen-Bauen hatte Sarina gut im Griff und auch Lumi wartete.


Mein Türmchen hielt auch Stand, knapp, aber es blieb stehen.


Ebenso bei Jona.


Beim letzten Posten musste der Hund in einem Quadrat warten und der Besitzer musste eine Schnur mit diversen Gegenständen dran am Hund vorbeiziehen. Zum Schluss musste man den Hund abrufen und er musste auf direktem Weg kommen.
Lumi wollte nicht liegen bleiben, sie fand die Gegenstände zu spannend.


Kisha hatte die Übung erfolgreich gemeistert.


Jona war auch top.

 
Gadi blieb schön sitzen, doch beim Abrufen machte er einen Abstecher zu einem Pansenstück. Gerade er, der sich sonst fast überhaupt nicht für Futter interessiert, wenn ich ihn abrufe...
Leo fürchtete sich vor einer sich bewegenden Petflasche und verliess das Quadrat.
 
Das Military war nicht so nach meinem Gusto. Zu viele Posten, wo der Zweibeiner zu viele Punkte versemmeln konnte und für mich auch zu viele Posten, wo der Hund etwas tun musste, was ich ihm sonst verbiete (Bellen, Dinge vom Tisch abräumen...). Aber streckenmässig war es sehr schön und auch menschlich war es ein absolut schöner Tag mit tollen Leuten und tollen Begleitern. Vielen Dank dafür. Ausserdem haben es die Hunde gut gemacht und Gadi ist schon einen Tick ruhiger als auch schon.
 
Auf jeden Fall nahmen 328 Teams teil. Der erstplatzierte erreichte 308 Punkte.
Sina erreichte mit Bacio den Rang 43 mit 221 Punkten,
ich erreichte mit Jona den Rang 106 mit 194 Punkten,
mit Gadi erreichte ich Rang 135 mit 183 Punkten,
Sina erreichte mit Kisha Rang 138 mit 182 Punkten,
Sarina gelangte auf Rang 260 mit 146 Punkten
und Peter schaffte es mit Leo auf Rang 291 mit 130 Punkten.
 
Es war nicht Leos Tag, zu viele Dinge machten ihm Angst oder verunsicherten ihn. Da merkt man seine schlechte Sozialisierung. Und Sarina und Lumi waren noch nicht eingespielt und Lumi ist dazu noch sehr jung.
 
Auf jeden Fall war es ein toller Tag und gerne gehe ich wieder an ein Military in dieser Begleitung. :-)
 


Kommentare:

  1. "Mit Gadi war die übliche Szene wie immer an den Militarys, wenn es ums Apportieren geht. Er hat mir keinen einzigen Ball zurückgebracht... Abgesehen davon hatte ich sowieso nicht getroffen. ;-)"

    Du bist sooo süß...

    LG Andrea und Linda, die beim Posten "Bellen" auf Kommando sicher die Höchstpunktzahl erreicht hätte *lach*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. :-)

      Bei Linde drückt wohl der Pinscher durch, wenn es ums Bellen geht?! ;-)

      Liebe Grüsse
      Ramona und Rudel

      Löschen
  2. Wow, das war wieder sehr spannend. Ich finde jeder Hund ist ein Sieger, denn er gibt das Beste, was in dem Moment und in der konkreten Situation. Ich glaube, dass Socke dies nicht schaffen würde, denn sie macht nichts, was sie nicht für sinnvoll erachtet. Zudem ist sie objektängstlich. Und ich glaube auch nicht, dass ich der geeignete Rudelführer bin, um Socke zu unterstützen.

    Ein toller Post mit vielen tollen Fotos.

    Viele liebe Grüße

    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich grundsätzlich deiner Meinung. Ich lobe auch jeden Hund nach jedem Posten. Bei Gadi wüsste ich, dass er es eigentlich besser könnte, aber er ist ein Sturmbolzen und oft zu übereifrig und das habe ich mittlerweile akzeptiert. Es ist gut so, denn das ist er. Leo ist eben auch etwas Objektängstlich, weshalb es mit ihm nicht immer ganz einfach ist. Aber je mehr man übt, desto eher kriegt man es einigermassen in den Griff. Es ist aber nicht ganz einfach. Letztendlich soll es ja einfach Spass machen und ein Tag sein, an dem man sich sehr intensiv mit dem Hund beschäftigt.

      Vielen Dank.

      Liebe Grüsse
      Ramona und Rudel

      Löschen
  3. Hallo Ramona,
    Ihr seid echt meine Helden! So viele Aufgaben und so schöne Plätze erreicht! Super gemacht! Ich hätte bei jedem Posten gebellt, bis auf den, wo man Bellen musste....
    Liebe Grüße und Gratulation
    Dein Arno

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Arno,

      Das ist aber lieb von dir! Wir sind zufrieden mit den Hunden, schliesslich haben wir Zweibeiner viele Punkte verschenkt. Die Plätze sind gut, die Hunde haben alles gegeben. :-)
      Haha, du bist mir ja einer. Überall bellen, nur dann nicht, wenn du musst.

      Danke!
      Liebe Grüsse
      Ramona und Rudel

      Löschen
  4. Hach was bin ich immer ein bisschen Neidisch auf die Militarys... ich wünschte hier würde es auch sowas geben, dass klingt immer so toll ^^

    Danke für den tollen bericht!
    LG,
    Clara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dich könnte ich mir gut am Military vorstellen und du würdest sicher auch gut abschneiden. Schade, dass es das bei euch nicht gibt, es macht auf jeden Fall jedes Mal sehr viel Spass. :-)

      Liebe Grüsse
      Ramona und Rudel

      Löschen
  5. Hallo Ramona,

    das sieht wieder nach jeder Menge Spaß aus und darauf kommt es ja im Endeffekt an, nicht auf das Siegen, oder? Also bei dem Bellen hätte ich vielleicht Chancen gehabt, Frauchen hat mir das mal auf Kommando beigebracht, aber ich mache es meist auch nur, wenn ich etwas "Verdächtiges" höre, sooo der Kläffer bin ich also nicht. Diese ganzen bewegten Sachen, wo ich warten muss, hätte ich bestimmt versemmelt. Aber Spaß machen diese Militarys doch immer wieder, wenn es bei uns davon auch viel zu wenige gibt.

    Wuff-Wuff Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Chris,

      Klar kommt es auf den Spass an und nicht auf das Siegen. Aber ein bisschen Ehrgeiz schadet nicht. Es ist ja nicht so, dass wir das auf die Hunde übertragen. Die Hunde werden immer gelobt, egal, wie gut sie es machen. Und Spass haben wir sowieso, sonst würden wir uns das nicht antun, denn mit so vielen Hunden ist man am Abend dann doch immer ziemlich geschafft.
      Es ist wirklich schade, dass es das bei euch so wenig gibt. Es ist immer ein tolles Abenteuer.

      Liebe Grüsse
      Ramona und Rudel

      Löschen