Donnerstag, 3. Oktober 2013

We 39 - Tschechoslowakischer Wolfshunde-Treff und Winzerfestumzug


Am Sonntag Morgen um 10.00h in Erlach trafen sich zwölf Personen mit zwölf Hunden, darunter acht TSWHs für einen gemeinsamen Spaziergang. Der Spaziergang verlief sehr friedlich und die Hunde genossen es sehr, miteinander über die Wiesen wetzen zu können. Die Zweibeiner unterhielten sich währenddessen rege.


Evita, Gadi, Idefix und Esra rannten verbotenerweise durch einen bepflanzten Acker. Schnell lotsten wir die Hunde da wieder heraus.


"Ja, ja, wir kommen ja schon!"


"Aber toll wäre es schon, da drinnen herumzurennen..."


Zu unserer Freude fanden wir eine tolle gemähte Wiese auf der wir mit all unseren Hunden laufen konnten. Das war wirklich toll und die Hunde rannten vor und zurück und wieder vor.


Zwischendurch wurde mal kurz deutlich die Meinung gesagt...


...und dann ging das Spiel wieder friedlich weiter.


Leo mitten unter den Wölfen...


Arven ging den Spaziergang etwas gemütlicher an.


Evita powerte sich hingegen total aus.


Es wurden tolle Unterhaltungen geführt.


Wir hatten vier Hunde dabei, natürlich unsere beiden, die läufige Lumi und den Opa Ingo.

 
 Nach dem Spaziergang versammelten wir uns im Restaurant. Dort liessen wir uns kulinarisch verwöhnen, jeder nach seinem Wunsch. Wir führten tolle Unterhaltungen und genossen das lockere Beisammensein.
Und dann wurde es auch schon Zeit für den Winzerfestumzug. Wir nahmen da mit dem Schweizerischen Club für Tschechoslowakische Wolfshunde teil. Wir versammelten uns alle und zu den bereits anwesenden Zwei- und Vierbeiner gesellten sich, nach einer kleinen Wartezeit, noch weitere.



Cora und Arven spielten in der Zwischenzeit miteinander. 



Evita, die Halbschwester von Gadi


Esra, ebenfalls die Halbschwester von Gadi und direkte Schwester von Evita.


Nanuk, Arven und Cora...


Esra


Die hübsche Evita-Maus


Arven


Idefix, der Papa von Gadi - er hat sich von seinen Allergien und Kortisonbehandlungen gut erholt und sein Fell hat sich wieder so super entwickelt. Wir sind so froh, dass es ihm wieder besser geht. Das stimmt uns optimistisch, dass wir die Allergien von Gadi, wenn sie denn mal ausbrechen, auch in den Griff kriegen werden.


Yasu als Rotkäppchen...


 Achak


Spike


Leo wurde von Rahel geführt und super betreut. Er hat sich sehr wohl gefühlt und hat die viele Aufmerksamkeit genossen.


Yasu ist ein Neffe von Gadi, ein ganz toller Hund. Seine Besitzer meinen, dass Gadi ähnlich sei, wie Yasu früher, sehr ausgeglichen und überhaupt nicht auf Streit aus. Toll zu hören. :-)

 
Idefix, Gadi und Evita - die drei lieben sich einfach.


Chaddy, die Mama von Gadi


Und dann endlich begann der Umzug. Unsere TSWHs haben es super gemacht und sich gut gezeigt. Wir wurden von vielen erstaunt beobachtet und wir hoffen, den Menschen dort einen guten Eindruck hinterlassen zu haben.


Attraktion waren natürlich die Wägelchen-ziehenden Hunde...


Und dann war es vorbei und wir genossen es, noch etwas gemütlich zusammen zu sein, was für Gadi heisst, dass er spielen darf. Hier ist er mit Evita.

 
Fay, eine Nichte von Gadi


Leo mit seiner neuen Freundin


Und das beweist, dass TSWHs auch im grössten Rummel entspannen können...

 
Yasu und Gadi, zwei unkastrierte Rüden, die sich einmal gesehen haben und sich auf Anhieb verstanden haben... Beide sind ein Traum von Hunden.
 
Es war ein schöner Tag, wo unsere TSWHs mal wieder ihr natürliches Verhalten ausleben konnten und wir Zweibeiner unsere Geschichten austauschen konnten. Vielen Dank für die Organisatorin!


Kommentare:

  1. Liebe Ramona,
    wirklich tolle Bilder von wunderschönen Tieren!
    Bitte, verrate uns, wie Du es hinbekommst, eine läufige Hündin dabei zu haben und dass die Rüden sich nicht anmotzen! Ich wurde so vermöbelt, als meine Freundin gerade läufig gewesen war und immer noch so gut roch, obwohl ich nichts von ihr wollte, da ich gerade chemisch kastriert war. Gott sei Dank hat mir der andere Rüde nicht ernsthaft gebissen, aber er war außer Rande und Bande!
    Liebe Grüße
    Dein Arno

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Arno,

      Vielen Dank! Schön, dass dir die Bilder gefallen. Aber diese Hunde sind auch ein super geeignetes Motiv. :-)
      Hmm, wie kriege ich das mit einer läufigen Hündin hin? Naja, bei Gadi ist es die Erziehung. Er weiss, dass wir nicht hinter ihm stehen, wenn er einen Streit anfängt. Er weiss aber, dass wir ihm helfen, wenn er angegriffen wird. Allgemein habe ich das Gefühl, dass man den Hunden einfach klar machen muss, was sich nicht gehört. Und ich habe eine sehr dominante Ausstrahlung auf die Hunde.
      Ich könnte aber nicht sagen, wie es wäre, wenn ein fremder Hund dazu stossen würde. Das sind keine schöne Erfahrungen, wenn man vermöbelt wird. Oft sind das einfach eher schlecht sozialisierte Hunde.

      Liebe Grüsse
      Ramona und Rudel

      Löschen
  2. Hallo Ramona,

    das war wirklich ein richtig schönes Treffen, wobei ich sagen muss, dass Leo richtig verloren ging zwischen den Wölfen. Aber dass alle viel Spaß hatten, ist deutlich zu erkennen. Das Foto von Leo mit seiner neuen Freundin finde ich klasse, da sieht er richtig glücklich aus. Auch die zwei aufgestiegenen, kabbelnden Hunde hast du sehr gut eingefangen.

    Wuff-Wuff Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Chris,

      Du kannst mir glauben, Leo hat sich unter den vielen Wölfen super wohl gefühlt und hat die Aufmerksamkeit oft auf sich gelenkt. ;-)
      Vielen Dank, es war ein wunderbares Treffen mit wunderbaren Fotomodels.

      Liebe Grüsse
      Ramona und Rudel

      Löschen
  3. Die Fotos von den "Wölfen" fand ich total faszinierend und hätte mir wahnsinnig gerne noch mehr angeschaut!
    Liebe Grüße
    Sali

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Es werden definitiv nicht die letzten Fotos von den "Wölfen" gewesen sein. :-)

      Liebe Grüsse
      Ramona und Rudel

      Löschen
  4. Liebe Ramona,

    ich finde diese Rassetreffen immer sehr sehr schön. Doch stelle ich fest, dass ich die Hunde nicht auseinander halten kann. Wunderschöne Tiere sind.

    Und wie toll, dass Ihr bei dem Umzug Gelegenheit hattet diese Rasse zu präsentieren. Ein gelungener Tag, an dem wir wieder einmal teilhaben durften.

    Viele liebe Grüße

    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,

      Für die Hunde sind solche Rassentreffen immer eine Besonderheit und gerade die TSWHs sind total aus dem Häuschen, wenn sie einen artgleichen sehen. Und du kannst beruhigt sein, sogar wir verwechseln manchmal noch den einen oder anderen. ;-)

      Liebe Grüsse
      Ramona und Rudel

      Löschen