Montag, 10. August 2015

Woche 28 - Frauchen hat zu tun mit der ganzen Meute...

 
In dieser Woche war ich alleine mit den Hunden und das Rudel wurde mehrheitlich gesplittet. Dies mache ich, weil es einfach verantwortungsbewusster und entspannter ist. So hatte ich zwar viel zu tun, aber wir haben die Zeit sehr genossen.

 
Die Hunde haben es genossen, über die Wiese zu flitzen. Zum Glück war es nicht ganz so warm, sonst hätte ich mir was einfallen lassen müssen.

 
Lotta fordert im Moment alle zum Spielen auf. Die meisten lassen sich von ihr überzeugen, so auch Harvey.

 
Leeloo fand es trotzdem zu warm und Sayuri fand Balu und Buddy spannend.

 
Balu und Buddy haben sich super gut verstanden und haben erst einmal ein paar Runden miteinander gedreht.

 
Zwischen Balu und Fiyuna geht es ab und an ziemlich heftig zu und her. Sie möchte dann irgendwann ihre Ruhe und er hört einfach nicht auf. Da muss man ihn zwischendurch mal ermahnen.

 
Im Wasser stehen und sich abkühlen... das tut schon gut.

 
Frida legt sich immer gleich ganz rein und bleibt dann einfach mal so liegen.

 
Sayuri ist zurzeit etwas im Zwiespalt. Sie würde gerne mitspielen, aber traut sich nicht so recht. Sie wurde einmal im Spiel etwas grob angegangen und muss sich jetzt erst mal wieder überwinden.

 
Manchmal staune ich, wie schnell die Hunde sein können, wenn sie denn wollen...

 
Fiyuna ist auch so ein Flitzemädchen. Ab und zu, da geht die Energie mit ihr durch. Sie sprintet dann einfach los und ist kaum mehr kotrollierbar. Sie rennt nicht weg oder so, aber sie dreht einfach zwei Runden und rennt und rennt. Dann kommt sie zu mir geflüchtet, weil die anderen ihr natürlich nachspringen und wedelt mich an...

 
Am zweiten Wochentag fuhr ich dann mit dem ganzen Rudel an die Reuss. Da hatten sie ihren Spass und vor allem ihre Abkühlung...

 
Julie und Balu haben sich angefreundet und sind wild miteinander getobt.

 
Laika überrascht extrem positiv im Rudel. Sie hat sogar mit J. Jay gespielt, obwohl sie mit kleineren Hunden eigentlich eher ihre Mühe hat.

 
Mit Lotta hat sie es super. Die zwei spielen herrlich miteinander und kommunizieren extrem Ausdrucksstark.

 
Julie durfte an Laika sogar hochstehen und dann sind sie ein bisschen miteinander herum gehüpft.

 
Fiyuna macht es irgendwie ganz gut mit den kleinen Hunden.

 
Einmal eine Schwimmrunde für alle...

 
Gadi kommt mich immer retten, wenn ich im Wasser bin...

 
Gadi dreht zwischendurch auf dem Spaziergang voll auf und dann spielt er mit allem und jedem, der gerade in seinem Umkreis steht.

 
Julie ist ein kleines Wuselding, das sich immer überall einschleimen geht...

 
Meine drei Herzen...

 
Frida legt auch gerne mal einen Hochsprung ein.

 
Es ist immer sehr lustig, den Hunden zuzuschauen, wenn sie um ein Buddelloch polen. Da trickst einer den anderen aus...

 
Es ist schön, immer wieder zu sehen, wie Lotta sich entwickelt hat. Am Anfang war sie extrem rüpelhaft und  buddeln, spielen mit Kong, ect., das tat sie nie. Heute schon. Immer mal wieder.

 
Zuhause kann Julie nicht allein liegen... Sie muss immer zu jemandem hin. Gadi hat sie dann etwas in seine Obhut genommen.

 
Lotta im Sturzflug...

 
Diablo wollte unbedingt mit Sayuri spielen, aber diese traute ihm nicht so recht und war eher verhalten.

 
Lotta drehte dafür voll auf und rannte mit Diablo über die Wiesen.

 
Mit Gadi und Diablo geht es mittlerweile recht gut. Gadi bleibt insgesamt sehr cool und lässt Diablo in Ruhe. Und wenn es dann doch mal etwas brenzlig wird, lässt sich Gadi super abrufen und Diablo akzeptiert das.
 
 
Leeloo im gemütlichen Trott...

 
Sämi geht oft auch lieber seinen Schnüffelspuren nach und ist damit absolut zufrieden. Es müssen ja auch nicht immer alle Hunde spielen. Einfach dabei sein, hat auch seinen Reiz.

 
Seker und Diablo haben eine etwas spezielle Beziehung. Seker traut Diablo nicht ganz, möchte aber trotzdem immer wieder mit ihm spielen...

 
Fiyuna flirtet in letzter Zeit fleissig mit einigen Rüden. Aber läufig war und ist sie noch nicht. Naja, sie macht das wohl wie ihre Mama und wird erst mit drei Jahren läufig. Das ist ja bei der Rasse nichts besonderes.

 
Wettrennen finden die Hunde schon toll...

 
Eine Abkühlung für alle, auch wenn es gar nicht so warm war.

 
Sämi ist manchmal ein kleiner Träumer.

 
Neo traute Diablo nicht so ganz und hielt sich mit spielen eher zurück. So habe ich mit ihm ein bisschen Spielchen gemacht. :-D

 
Ein Teil des Rudels... - Leeloo, Frida, Fiyuna, Diablo, Seker, Sämi und Neo

 
Den Donnerstag verbrachten wir gemütlich.

 
Die Hunde hatten aber Spass und haben viel gespielt.

 
Boulie war total in Spiellaune.

 
Wasserrennen, das sieht immer total witzig aus.

 
Am Freitag gingen wir dann wieder an die Reuss und die Hunde plantschten voller Freude.

 
Mäxi sprüht nur so vor Lebensenergie. Sie beeindruckt mich jedes Mal. Diese Freude, dieser Wille, einfach schön!

 
Louis ist ein TWH-Weiberheld... Sowohl Lotta als auch Fiyuna mögen ihn sehr gut.

 
Fiyuna zollt der alten Lady Respekt. Ich staune immer wieder, wie alte Hunde in einem Rudel einfach respektiert werden.

 
Es ist witzig, wie die meisten Hunde im Sand völlig aufdrehen.

 
Hast du was gesagt?

 
Unser Lottchen... Sie hat sich so toll entwickelt!

 
Die zwei Freundinnen machen mal wieder ein Rennen.

 
Mäxi mischt immer wieder mit. Sie ist zwar nicht mehr sehr agil, aber dafür sehr präsent.

 
Am Wochenende haben wir einen gemütlichen und abenteuerlichen Waldspaziergang genossen. Es war total interessant.

 
Es ist immer schön, zu sehen, wie interessiert die Hunde an neuen Wegen sind. Es macht richtig Spass mit ihnen die Gegend zu erkunden.

 
Die drei tollsten Hunde der Welt! Ich bin so froh, dass sie mich begleiten!


Kommentare:

  1. Wenn Du sagst, Du fährst mit ihnen, sitzen die dann alle friedlich zusammen im Auto oder hast Du für jeden eine Box??? Stelle ich mir irgendwie ziemlich abenteuerlich vor bei so vielen Hunden... lach

    LG Andrea mit Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja, das klingt in der Tat sehr abenteuerlich, wenn ich mir das so überlege. :-) Wir fahren grundsätzlich nur Strecken von fünf bis maximal zehn Minuten bei so vielen Hunden. Ich habe ein relativ grosses Auto, zwar keine Boxen, aber ich kriege einige Hunde, die sich einwandfrei verstehen, gut in den Kofferraum. Und der Rest wird auf dem Rücksitz und im Fussraum des Beifahrersitzes verstaut. :-D Aber eben, nur für kurze Strecken.

      Liebe Grüsse,
      Ramona und Rudel

      Löschen