Freitag, 10. Juli 2015

Woche 24 - Nach dem Regen kommt die Sonne...

 
Ein wilder Wochenstart war das. Wir hatten jemanden zu Besuch mit zwei Hunden, der sich einfach für die Hundebetreuung als Job interessierte. Boah, brachte die Hündin Action. Aber schnell hatten wir wieder alles im Griff.

 
Alle wuselten und freuten sich.

 
Marley beobachtet das Geschehen immer ganz ruhig. Nur ab und zu dreht er völlig auf, dann rennt er allen davon.

 
Leeloo war völlig begeistert von der Besucherhündin.

 
Fiyuna wird langsam zur Männerheldin...

 
Das Lottchen fühlt sich wohl. Sie ist seit einiger Zeit extrem gut drauf.

 
Wildes Spiel am besten immer da, wo die Menschen stehen.

 
Babou und Fiyuna spielen mittlerweile ganz schön miteinander. Es ist nicht mehr ein ständiges Runterdrücken seitens Babou.

 
Balu liess seine Energie an Lotta raus.

 
Boulie findet Jill extrem spannend.

 
Higloo ist immer so stürmisch. Fiyuna kommt manchmal gut damit klar, manchmal ist es ihr aber auch einfach zu wild.

 
Boulie nimmt es easy. Alles, nur keine Eile.

 
Die Jungspunds machen ab und zu noch gerne Wettrennen.

 
Fiyuna, Balu und Higloo, wenn die drei mal Gas geben, sind sie kaum mehr zu bremsen.

 
Ich glaube, Higloo denkt, dass er auch ein TWH ist...

 
Seker ist zurzeit extrem verspielt. Die Mädels finden es toll.

 
Babou muss man im Moment mit Sayuri etwas im Auge behalten. Nicht, dass sie ihr etwas machen würde, aber sie drückt sie gerne mal ein bisschen.

 
Neo und Gadi können es eigentlich ganz gut miteinander. Normalerweise gehen sie einander aus dem Weg und wenn sie mal zusammen springen, ist das auch nicht so schlimm. Lediglich wenn Neo seine fünf Minuten hat und er dann etwas übermütig wird, dann hat er das Gefühl, dass er Gadi nachspringen kann... Gadi bleibt aber, je länger desto mehr, wirklich einfach ruhig.

 
Alle ganz brav am grasenden Storch vorbei...

 
Babou hat ein Stöckchen gefunden und Higloo will ihn auch... Solche Spiele akzeptieren wir nur, wenn die Rudelkonstellation passt.

 
So viel Lebensfreude... Das sind die Momente, wo man wieder einmal richtig spürt, wieso man das alles macht.

 
Sämi war aufgeweckt und gut drauf.

 
Wasser! Sayuri legt sogar extra eine Stunteinlage ein.

 
Und auf das Rufen kommen alle wieder zurück gerast.
 
 
Gemähte Wiesen sind toll. Sogar Boulie wollte da eine Runde rennen.

 
Seker hat es sich auf Gadi bequem gemacht.

 
Leeloo und Sayuri machen alles Stereo...

 
Leila dreht ab und zu völlig auf, das finden alle spannend.

 
Leila hat erstaunlich viel Interesse immer an Mila. Die zwei verstehen sich gut.

 
Fiyuna's Schwester Arba kam wieder zu Besuch. Higloo und sie haben einen guten Draht zueinander.

 
Gadi mag Arba gerne... Zum Fressen gerne. :-D Aber sie drückt ihm auch ihre Schnauze immer fast in seine hinein.

 
Flex macht Ohrenkontrolle bei Higloo.

 
Arba hatte vor Boulie ziemlich Respekt. Ok, sie hat sie auch noch nie so aktiv erlebt. :-D

 
Einmal ein Wettrennen bitte.

 
Flex ist eine Seele von Hund, aber manchmal dürfte er etwas mehr Power haben.

 
Seniorin Mäxi sagt den Jungspunds auch heute noch, wo es durchgeht.

 
Es ist immer wieder eine Freude zu sehen, wie Mäxi sich in unserem Rudel wohlfühlt und wie viel sie unserem Rudel gibt.

 
Balu kann auch ganz aufmerksam sein...

 
Mila wurde von Arba genau unter die Lupe genommen.

 
Arba (Felicitas vom Dreiburgenblick), sie ist ein tolles Mädchen.

 
Jill in Pose.

 
Die Schwestern im Direktvergleich...

 
Im Garten wird relaxt, zumindest wenn wir uns nach dem Spaziergang noch in den Garten setzen.

 
Zwischendurch drehen sie aber dann doch wieder auf.

 
So gemütlich...

 
Und drinnen ist es genau so gemütlich. - Mila, Balu und Higloo

 
Alle völlig platt...

 
Boulie kuschelt sich nach dem Spaziergang gerne ein.

 
Am Freitag kamen wir noch spontan Besuch von Laika und ihrem Frauchen. Wir freuen uns, dass alles gut geklappt hat und Laika uns nun ab und zu besuchen kommt.

 
Nach einem aktiven Spaziergang gemütlich nach Hause schlendern...

 
Laika und Fiyuna waren sich zu Beginn nicht so ganz geheuer, aber Zuhause konnten sie dann schon völlig entspannt nebeneinander liegen.

 
Am Anfang der Woche hatte sich Gadi verletzt, er hat den Zehen gebrochen. :-( Er bekam Leinenpflicht auf unbestimmte Zeit. Wie er das gemacht hat? Keine Ahnung. Er ist einfach plötzlich nicht mehr recht aufgetreten und seine Pfote ist angeschwollen. Einbinden, Schmerzmittel, Entzündung... für eine keine wirklich tolle Zeit. Zum Glück ist er relativ hart im Nehmen. Er hat das alles einfach akzeptiert. Mit der Zeit wurde er etwas übermütig, aber ansonsten habe ich gestaunt, wie gut er es gemacht hat.

 
Am Samstag blieb Gadi dann mal Zuhause. Er sollte einfach mal nichts tun. Das hat gut geklappt. Mit dem Rest des Rudels machte ich einen gemütlichen Spaziergang.

 
Lotta und Laika haben ganz speziell aufeinander reagiert... Sie entschieden sich dann aber, miteinander zu spielen.

 
Und so ging wieder eine Woche zu Ende.


Kommentare:

  1. Zehen gebrochen - nun, das ist ja nicht so schön. Allerdings denke ich, das hat sich gleich. Einmal ungeschickt aufgekommen und ab ist der Zeh. Kim hat sich bei sowas auch mal ganz übel die Kralle rausgetreten. Wir hoffen für Euch, dass es schnell heilt...

    LG Andrea mit Linda, die sich wieder einmal mehr über Deine lustigen Bilder und Kommentare gefreut hat

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für den lieben Kommentar. Ja, so etwas scheint schnell und ganz unauffällig zu passieren. Aber unterdessen ist es zum Glück wieder verheilt.

    Liebe Grüsse,
    Ramona und Rudel

    AntwortenLöschen