Dienstag, 12. Mai 2015

Woche 17 - Die Sonne macht uns abenteuerlustig

 
Eine Woche voll Sonnenschein und fröhlichen Hunden zog vorüber. Wir waren viel unterwegs, viel am Wasser und die Winterreifen machten den Sommerreifen Platz.

 
Die Flirtzeit hat wieder angefangen. Die Hunde spielen ausgelassen und viel am Wasser. Über die Felder gehen wir, wenn es so warm ist, nur noch, wenn es nicht anders möglich ist. Und auch da suchen wir dann das Wasser so schnell wie möglich.

 
Die Harmonie, die zurzeit herrscht, ist einfach herrlich. Manchmal muss man einige Hunde aus dem Rudel ausmustern, damit sich alle wieder entspannen können und dann herrscht wieder eine ganz andere, viel positivere Grundstimmung.

 
Lotta möchte nicht so tief ins Wasser hinein und fordert Louis auf, heraus zu kommen.

 
 Lotta und Harvey spielen in letzter Zeit sehr viel miteinander und beide hüpfen immer so witzig.

 
Kuschelstunde... und das in aller Öffentlichkeit...

 
Louis und Sayuri haben sich angefreundet und ganz viel miteinander gespielt. Ins Wasser rein, aus dem Wasser raus, eine Runde drehen und wieder ins Wasser hinein...

 
Leeloo spielt wieder zwischendurch, so langsam, in kleinen Schritten, wird sie wieder sich selbst. Am Wasser und mit Stöckchen blüht sie auf.

 
Der Stock hätte im Wasser landen sollen... Doch Fiyuna war schneller. :-D

 
Friedlich miteinander planschen und Stöckchen spielen. Das lieben sie einfach.

 
Gadi und Lotta haben zwischendurch miteinander immer so Flirt-Anfälle...

 
Boulie durfte zwischendurch mal wieder frei laufen. Immer nur für kurze Zeit und nur, wenn das Rudel nicht gerade am Vollgas geben war, damit niemand sie blöd anrempelt und der ganze Mist wieder von vorne beginnt. Auf jeden Fall geht es mit ihr wieder bergauf und das freut uns sehr.

 
Higloo und seine Energie... Er freut sich den ganzen Morgen immer schon so auf den Spaziergang, dass er kaum ruhig liegen kann. Mit Konsequenz, Ausdauer und Geduld klappt es aber immer besser.

 
Frida und Babou, die Wasserratten. Die beiden kennen nichts. Schwimmen ohne Hemmungen.

 
Alle waren auf das Freikommando. - Boulie, Jill, Fiyuna, Lotta, Higloo, Babou, Gadi und Frida

 
Ein Wettrennen im Sand.

 
Boulie mal kurz etwas übermütig... Stöckchen-fischen fand sie ganz toll.

 
 Sogar Lotta traut sich bei der Wärme etwas weiter ins Wasser. Bei Gadi schauen wir, dass er immer mal wieder schwimmt, weil das ihm gut tut.

 
Nach dem vielen Baden wird sich auch einfach mal gesonnt.

 
Etwas ausruhen und geniessen nach ganz viel Action. Es ist schön, wie die Hunde das mitmachen.

 
Frida, Higloo und Babou sind wohl zurzeit die aktivsten bei uns im Rudel. Ok, Balu noch und Sayuri kommt langsam.
 
 
Da ich unser Auto zur Garage bringen mussten, gingen wir gleich dort mit den Hunden laufen. Sie freuten sich total, mal an einem ganz neuen Ort zu sein und sind wie wild herumgeflitzt.

 
Fiyuna flitzt zwischendurch wie von der Tarantel gestochen los und ist dann kaum zu bremsen.

 
Mal ein etwas anderer Hintergrund... Jill, Fiyuna, Higloo, Babou, Lotta, Gadi und Frida

 
Die Badenixen...

 
Alle zusammen haben sie einen grossen Stock gerettet.

 
Da gab es sogar eine extra beschilderte Hundebucht. Das haben wir natürlich gleich ausgenutzt. Und die Hunde fanden das richtig toll.

 
Das Foto gefällt mir besonders gut.

 
Babou und Neo spielen in letzter Zeit wieder mehr miteinander.

 
In unserer Abenteuerlust haben wir noch einen neuen Weg ausprobiert. Den Hunden gefiel es, doch mit der Zeit hatte es etwas viele Leute und wir mussten ständig wieder anleinen. Aber der Weg ist wirklich schön.

 
Leila bringt immer Action ins Rudel

 
Boulie kriegt langsam wieder ihre alte Form zurück und will ansatzweise sogar wieder mit Gadi spielen.

 
Mäxi, das alte Mädchen. Aber die hat eine Lebenskraft, das ist einfach genial. Sie ist zwar hinten sehr instabil, aber so motiviert und noch fit. Die will richtig und ist immer auf Zack.

 
Noch ein Rudelfoto: Jill, Lotta, Mäxi, Leeloo, Leila, Yari, Mila, Gadi, Boulie, Sayuri, Sämi, Fiyuna und Balu

 
Sämi ist ein Geniesser, zumindest wenn kein Mädel läufig ist. Zwischendurch flirtet er mal mit jemandem und sonst schnüffelt er oder schaut zu.

 
Am Wasser sind die Hunde schon ganz anders aufgedreht als beim Spaziergang über Land...

 
Hauptsache ins Wasser springen... Leila und Leeloo. Da dreht sogar Leeloo voll auf.

 
Auch wenn Sayuri noch sehr jung ist, gegen Sämi ist sie schon riesig.

 
Fiyuna und Balu powern immer so richtig doll miteinander.

 
Mila hat zurzeit auch eher den Bobachterposten übernommen. Sie läuft gut mit, zwischendurch spielt sie auch mal, aber die Gemütlichkeit ist ihr gerade lieber.

 
Wildes Gewusel und Mäxi mittendrin. So fühlt sie sich wohl.
 
 
Am Freitag war Enock zu Besuch. Er kam nur ausnahmsweise zu uns, aber es scheint ihm super gefallen zu haben. Und er gefiel Mila.

 
Enock kam zu uns ins Rudel als hätte er noch nie etwas anderes getan. Er wurde auch super aufgenommen.

 
Dann haben wir noch Zamina kennen gelernt, eine Mops-Dame. Wir freuen uns, dass sie uns nun regelmässig besuchen wird. Sie hat mich auf Anhieb überzeugt.

 
Lotta war fasziniert von Yari. Die sind auch miteinander gerannt.

 
 
Die Gemütlichen... Zamina, Mila und Enock

 
Am Wochenende haben wir einen langen Spaziergang gemacht durch ein wunderschönes Naturschutzgebiet. Die Hunde waren selbstverständlich an der Schleppleine, die die meiste Zeit auch in meinen Händen war.

 
Gemeinsam sich ans andere Ende der Welt buddeln...

 
Unser Spaziergang endete dann leider nicht so schön. Lotta wurde plötzlich immer langsamer und schrie auf, als ich sie am Bauch anfasste. Verdacht auf Magendrehung. Peter kam uns dann einsammeln und wir fuhren notfallmässig zum Tierarzt. Beim Tierarzt war sie zwar noch nicht ganz die Alte, aber schon wieder viel besser drauf... Was sie hatte? Keine Ahnung. Wir vermuten, dass sie tatsächlich eine Magendrehung hatte, die sich aber selbst wieder gelöst hat. Auf jeden Fall sind wir überglücklich, dass sie wieder ganz sich selbst ist.

 
Yari findet Wasser auch super und schwimmt sogar.

 
Dann kam Esra zu Besuch. Und Action war angesagt. Sie gab Vollgas.

 
Yari drehte auch voll auf und fühlte sich am Wasser und auf dem Sand pudelwohl.

 
Esra ist Lotta gegenüber total unterwürfig. Aber die beiden spielen sehr schön miteinander.

 
Fiyuna und Esra verstehen sich super. Die zwei jagen sich gerne gegenseitig über die Wiesen.

 
 Und dann haben wir der wettertechnisch wunderschönen Woche den Rücken gekehrt.


Kommentare:

  1. Die neuen Rudelperspektiven (fotos) finde ich total schick und Gott sei Dank hat sich Lotta wieder erholt...

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. Ja, ist mal was anderes. :-)

      Liebe Grüsse,
      Ramona und Rudel

      Löschen